♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

 

 

Xavier Naidoo – Dieser Weg

 

 

Also ging ich diese Straße lang
Und die Straße führte zum Meer
Das Lied, das du am letzten Abend sangst
Das spielte nun in mir
Nur ein paar Schritte und dann war ich da
Mit dem Schlüssel zu dieser Tür

Dieser Weg wird kein leichter sein
Dieser Weg wird steinig und schwer
Nicht mit vielem wirst du dir einig sein
Doch dieses Leben bietet so viel mehr

Es war nur ein kleiner Augenblick
Einen Moment war ich nicht da
Danach ging ich einen kleinen Schritt
Und dann wurde es mir klar

Dieser Weg wird kein leichter sein
Dieser Weg wird steinig und schwer
Nicht mit vielem wirst du dir einig sein
Doch dieses Leben bietet so viel mehr

Manche treten dich
Manche lieben dich
Manche geben sich für dich auf
Manche segnen dich
Setz dein Segel nicht
wenn der Wind das Meer aufbraust

Manche treten dich
Manche lieben dich
Manche geben sich für dich auf
Manche segnen dich
Setz dein Segel nicht
wenn der Wind das Meer aufbraust

Dieser Weg wird kein leichter sein
Dieser Weg wird steinig und schwer
Nicht mit vielem wirst du dir einig sein
Doch dieses Leben bietet so viel mehr

Dieser Weg wird kein leichter sein
Dieser Weg wird steinig und schwer
Nicht mit vielem wirst du dir einig sein
Doch dieses Leben bietet so viel mehr

Dieser Weg wird kein leichter sein
Dieser Weg wird steinig und schwer
Nicht mit vielem wirst du dir einig sein
Doch dieses Leben bietet so viel mehr

Dieser weg

Dieser Weg ist steinig und schwer
Nicht mit vielem wirst du dir einig sein
Doch dieses Leben bietet so viel mehr

Dieser weg

 

 

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

 

Metallica – Nothing else matters

 

So close, no matter how far
Couldn't be much more from the heart
Forever trusting who we are
and nothing else matters

Never opened myself this way
Life is ours, we live it our way
All these words I don't just say
and nothing else matters

Trust I seek and I find in you
Every day for us something new
Open mind for a different view
and nothing else matters

never cared for what they do
never cared for what they know
but I know

So close, no matter how far
Couldn't be much more from the heart
Forever trusting who we are
and nothing else matters

never cared for what they do
never cared for what they know
but I know

Never opened myself this way
Life is ours, we live it our way
All these words I don't just say

Trust I seek and I find in you
Every day for us, something new
Open mind for a different view
and nothing else matters

never cared for what they say
never cared for games they play
never cared for what they do
never cared for what they know
and I know

So close, no matter how far
Couldn't be much more from the heart
Forever trusting who we are
No, nothing else matters

 

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

 

 

Yvonne Catterfeld – Eine Welt ohne Dich

 

ich will nicht sehen was ich sehe
nicht hör´ n was ich höre von dir
ich will nicht wissen was ich weiss
denn es tötet die hoffnung in mir

es ist mir ganz egal
wer der schuldige war
ich will dich zurück
was auch immer geschah´

ich will nicht geh´ n
in eine welt ohne dich
nichts ist so leer
wie eine welt ohne dich
nichts ist so leer
wie eine welt ohne dich

da da da........

ich will nicht fühlen was ich fühle
nicht glauben was man mir erzählt
ich will nicht hassen wen ich liebe
wenn mir deine liebe so fehlt

diese bilder von dir
rauben mir den verstand
sind wie schüsse ins herz
ins gedächtnis gebrannt

ich will nicht geh´ n
in eine welt ohne dich
nichts ist so leer
wie eine welt ohne dich
nur mit tränen im blick
denk´ ich an dich zurück
will nicht geh´ n
denn der abschied fällt schwer
nichts ist so leer
wie eine welt ohne dich

 

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

 

Glashaus – Haltet die Welt an

 

Seitdem du weg bist, ist so manches ok
dafür dass es korrekt ist [??] , tut es aber ganz schön weh
ich bin
wirklich gesegnet,
hatte Glück und vieles ist super wie es ist, bis auf die Lücke die nicht schließt
es ist ein
perfekter Kreis von 280 Grad
der rettende Beweis, den ich leider grad nicht hab
es ist der Sinn des Lebens
den keiner mehr verrät
man muss wirklich kein Genie sein, um zu merken das was fehlt

bei Gott es fehlt ein Stück
haltet die Welt an
es fehlt ein Stück
sie soll stehen

und die Welt dreht sich weiter
und dass sie sich weiter dreht
ist für mich nicht zu begreifen
merkt sie nicht, dass einer fehlt
haltet die Welt an
es fehlt ein Stück
haltet die Welt an
sie soll stehen

es ist nicht zu beschreiben
wie kalt und leer es ist
ich versuche nicht zu zeigen
wie sehr ich dich vermiss
meine Freunde tun ihr bestes
aber das beste
ist nicht gut genug für das was du mir warst hat diese Welt kein Substitut
dies ist ein Akt der Verzweiflung
ein stummer Schrei
eines Menschen voller Leid und
seiner Wunde die nicht heilt
es ist der letzte Kampf gegen das woran es liegt
wie ein Vogel mit nur einem Flügel, der bestimmt nicht fliegt

bei Gott es fehlt ein Stück
haltet die Welt an
es fehlt ein Stück
sie soll stehen

und die Welt dreht sich weiter
und dass sie sich weiter dreht
ist für mich nicht zu begreifen merkt sie nicht, dass einer fehlt
haltet die Welt an
es fehlt ein Stück
haltet die Welt an
sie soll stehen

sie soll stehn
haltet die welt an, sie soll stehn
haltet die welt an,haltet die welt an,
sie soll stehn
haltet die welt an, sie soll stehn
haltet die welt an,haltet die welt an,

es ist leicht zu erkennen
und schwer zu ertragen
wie konnte man uns trennen
mein Herz trägt deinen Namen es ist die
alte Geschichte
wenn jemand stirbt
es fehlt ein Stück vom Puzzle, das so niemals fertig wird
man sagt mir halb so schlimm
es geht weiter wie du siehst
um zu sehen, dass das nicht stimmt
braucht es keinen Detektiv ich kann mein
Zweck nicht erfüllen,
wie eine Kerze ohne Docht
dieses Schiff geht langsam unter merkt ihr nicht es hat ein Loch

bei Gott es fehlt ein Stück
haltet die Welt an
es fehlt ein Stück
sie soll stehen

und die Welt dreht sich weiter
und dass sie sich weiter dreht
ist für mich nicht zu begreifen
merkt sie nicht dass einer fehlt
haltet die Welt an
es fehlt ein Stück
haltet die Welt an
sie soll stehen

sie soll stehn

sie soll stehn
haltet die welt an...

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

 

Glashaus – Es tut weh

 

Von Gefühlen getrieben,
die sonst keiner hat,
ist es schwierig zu lieben.
Das dünne Eis ist auch glatt.

Ich kenn' diese Stelle,
ich war da selbst schon.
Du siehst deine Felle,
Doch sie schwimmen davon.

Vielleicht hilft es ein bisschen,
dort wo du gerade bist,
zu hören und zu wissen,
dass ich weiß wie es ist.

Ich spreche von Herzen,
glaub' mir ich seh', das Leid und die Schmerzen.

Es tut weh, so weh, so weh.

Allein und Verlassen
vom Rest dieser Welt,
beginnt man zu hassen,
was die Seele entstellt.

Ich sing' diese Zeilen,
um ein Trost zu sein.
Vielleicht helfen sie einem,
nicht loszuschreien.

Vielleicht hilft es ein bisschen,
dort wo du gerade bist,
zu hören und zu wissen,
dass ich weiß wie es ist.

Ich spreche von Herzen,
glaub' mir ich seh', das Leid und die Schmerzen.

Es tut weh, so weh, so weh

Verdammt und verraten,
verloren und verkauft,
kann man lange drauf warten,
doch der Schmerz hört nicht auf.

Das von Kränkung durchbohrte
Herz erstickt an der Last,
vielleicht geben meine Worte
einem ein wenig mehr Kraft.

Vielleicht hilft es ein bisschen,
dort wo du gerade bist,
zu hören und zu wissen,
dass ich weiß wie es ist.

Ich spreche von Herzen,
glaub' mir ich seh', das Leid und die Schmerzen.

Es tut weh, so weh, so weh.
Es tut eh, so weh.
Es tut weh.
Es tut eh, so weh.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

 

Glashaus – Sag dass das nicht wahr is

 

Kann meinen Ohren nicht trauen ich fass nicht was man sagt,
Werd es auch Morgen nicht glauben
denn es ist ganz gewiss nicht wahr,
Irgendwer irrt sich bestimmt
oder du spielst mir einen Streich,
Es ist sicher nur halb so schlimm und wir beide sehen uns gleich

Chorus:
Sag, dass das nich' wahr ist
Bitte sag, dass das nich´stimmt
Sag mir, dass du da bist
Und man mir nicht mein Ein und Alles nimmt

Es muss sich um einen Fehler handeln es liegt bestimmt ein Irrtum vor,
Täuschen kann sich jeder ma´und nur
wer es nicht aufdeckt wird zum Tor,
Ich weiss auch nicht warum ich wein´
ich bleib dabei zu unmöglich ist das hier,
Wie gering ist die Wahrscheinlichkeit,
das mir sowas passiert

Chorus:
Sag, dass das nich' wahr ist
Bitte sag, dass das nich´stimmt
Sag mir, dass du da bist
Und man mir nicht mein Ein und Alles nimmt

Der Horror wirkt so täuschend echt und doch nimmt es seinen guten Lauf,
Denn sicher ist ich träum nur schlecht
und wach´in ein paar Minuten auf
Vernommen vernommen hab´ich´s schon
doch weiss es muss ein Missverständnis sein,
Irgendeine Störung in der Kommunikation Bitte Bitte komm jetzt endlich heim - UND


Chorus:
Sag, dass das nich' wahr ist
Bitte sag, dass das nich´stimmt
Sag mir, dass du da bist
Und man mir nicht mein Ein und Alles nimmt

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

 

Herbert Grönemeyer – Der Weg

Ich kann nicht mehr sehn,
trau nicht mehr meinen Augen.
Kann kaum noch glauben,
Gefühle haben sich gedreht.
Ich bin viel zu träge um aufzugeben.
Es wäre auch zu früh,
weil immer was geht.

Wir waren verschworen,
Wären füreinander gestorben.
Haben den Regen gebogen,
uns Vertrauen geliehen.
Wir haben versucht,
auf der Schussfahrt zu wenden.
Nichts war zu spät,
Aber vieles zu früh.

Wir haben uns geschoben,
durch alle Gezeiten.
Wir haben uns verzettelt,
uns verzweifelt geliebt.
Wir haben die Wahrheit so gut es ging verlogen.
Es war ein Stück vom Himmel,
daß es dich gibt.

Du hast jeden Raum mit Sonne geflutet.
Hast jeden Verdruss ins Gegenteil verkehrt.
Nordisch nobel deine sanftmütige Güte.
Dein unbändiger Stolz,
das Leben ist nicht fair...

Den Film getanzt in einem silbernen Raum.
Vom goldnen Balkon die Unendlichkeit bestaunt.
Heillos versunken, trunken,
weil, alles war erlaubt.
Zusammen im Zeitraffer,
Mittsommernachts-Traum.

Du hast jeden Raum mit Sonne geflutet.
Hast jeden Verdruss ins Gegenteil verkehrt.
Nordisch nobel deine sanftmütige Güte.
Dein unbändiger Stolz,
das Leben ist nicht fair...

Dein sicherer Gang,
Deine wahren Gedichte.
Deine heitere Würde,
Dein unerschütterliches Geschick.
Du hast der Fügung deine Stirn geboten.
Hast ihn nie verraten,
deinen Plan vom Glück,
deinen Plan vom Glück.

Ich geh hier nicht weg,
Hab meine Frist verlängert.
Neue Zeitreise, offene Welt.
Habe dich sicher in meiner Seele.
Ich trag dich bei mir bis der Vorhang fällt.
Ich trag dich bei mir bis der Vorhang fällt...

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥